LT Aktuell

WEKO bestätigt: Die Knebelverträge der Bucher Landtechnik AG waren rechtswidrig

Eine freie Marktwirtschaft funktioniert nur dann, wenn sich jeder Anbieter mit seiner Leistung profiliert und der Kunde wählen kann, bei wem er seine Produkte kaufen resp. Leistungen beziehen will.

Diese Freiheit unserer Kunden wollte Bucher Landtechnik AG mit Knebelverträgen aushöhlen, ohne Zweifel um sich im Ersatzteilegeschäft ein lukratives Monopol zu verschaffen und LT aus dem Markt zu drängen. Wir haben über unseren Kampf gegen diese Knebelverträge berichtet.

Bucher Landtechnik AG bestritt alles und sprach von bedauerlichen Missverständnissen. Jedem war es freigestellt, ob er dies glauben wollte oder nicht. Die Wettbewerbskommission glaubte es nicht und eröffnete eine Untersuchung.

Seit gestern liegt das Ergebnis vor: Die strittigen Verträge waren widerrechtlich. Bucher Landtechnik AG musste sich verpflichten, nicht länger solche Verträge einzusetzen, und sie muss auch eine happige Busse bezahlen. LT als KMU hat sich damit gegen einen börsenkotierten Konzern durchgesetzt. Unser Verständnis von fairem Wettbewerb wurde seitens der Wettbewerbskommission vorbehaltslos bestätigt.

LT dankt allen, die uns in diesem Kampf gegen Knebelverträge unterstützt haben. Wir entgelten es mit einem attraktiven Angebot, welches Ihre Wahlfreiheit sicherstellt.

Und wir bleiben wachsam. Zu Ihren Gunsten!

Bruno Lehmann AG

U-schrift_lehmann

Auskünfte: Simon Lehmann, Tel. +41 34 495 11 11

Mai 2017

Bucher Landtechnik bläst zum Rückzug

Der LT-Shop ist offiziell als Ersatzteillieferant für Bucher-Landtechnik-Kunden bestätigt. Bucher Landtechnik erlaubt jetzt ausdrücklich, dass Sie Ersatzteile im LT-Shop bestellen.

Unter dem Druck der Wettbewerbskommission deutet Bucher Landtechnik seine eigenen Händlerverträge um. Mit ihrem Rundschreiben hat die Bucher Landtechnik AG alle Händler informiert, dass der folgende Absatz im Vertrag MISSVERSTANDEN worden sei und nicht gemäss dem Wortlaut zu verstehen sei:

«der Gebietshändler bestellt die benötigten Ersatzteile zu New Holland Händlerkonditionen im Buchershop»

Das sei lediglich als «Angebot zur Unterstützung der Händler» zu verstehen. Selbstverständlich sei der Händler jedoch völlig frei, bei welchem Anbieter er seine Ersatzteile bestelle, schreibt Bucher Landtechnik im Rundschreiben weiter.

Im Kampf gegen Knebelverträge und unfaire Geschäftspraktiken ist das ein erster Erfolg für uns. Der Kampf ist damit aber noch nicht vorbei! Die Untersuchung der WEKO geht weiter.

Schauen Sie Bucher Landtechnik deshalb gut auf die Finger, wenn es um die Konditionen beim Handel mit Neufahrzeugen und Ersatzteilen geht. Achten Sie besonders darauf, dass Sie nicht benachteiligt werden, wenn sie bei uns im LT-Shop Ersatzteile einkaufen.

März 2017

WEKO ermittelt gegen Bucher Landtechnik

Wir haben bei der Schweizerischen Wettbewerbskommission (WEKO) Anzeige gegen unseren Mitbewerber Bucher Landtechnik AG erstattet. Die Schweizerische Wettbewerbskommission hat unserem Antrag am Montag (13. März 2017) stattgegeben, eine Untersuchung eingeleitet und eine Hausdurchsuchung durchgeführt. Sie hat damit anerkannt, dass der Verdacht besteht, dass die Bucher Landtechnik AG rechtswidrige Vertragsklauseln einsetzt. 

Die Zufriedenheit unserer Kunden steht bei uns an erster Stelle. Wir wollen Ihnen immer das bestmögliche Leistungspaket anbieten. Deshalb importieren wir die Landmaschinen-Ersatzteile, die wir in unserem Onlineshop verkaufen, teilweise direkt bei den Herstellern oder Händlern im Ausland. Nur so können wir Ihnen das beste Leistungspaket bieten – das beste Ersatzteil, termingerecht, zu einem fairen Preis und mit kompetenter Beratung.

Unsere sogenannten Parallelimporte möchte die Bucher Landtechnik AG offenbar verhindern. Daher scheint sie ihren Händlern Verträge vorgelegt zu haben, mit denen die Händler verpflichtet werden, neben den Fahrzeugen auch die Ersatzteile bei der Bucher Landtechnik AG zu beziehen. Diese Koppelung von Traktor- und Ersatzteilgeschäft ist nach unserer Einschätzung analog zum Fahrzeugmarkt rechtswidrig. Mit der Einleitung der Untersuchung und der damit verbundenen Hausdurchsuchung, anerkennt die WEKO diesen Verdacht.

Unsere Kunden sind Profis: Landmaschinenmechaniker, oft Gewerbebetriebe, die ihren Kunden auch das beste Leistungspaket bieten wollen. Mit dem Entscheid der WEKO haben wir einen wichtigen Zwischenerfolg für all unsere Kunden erzielt. Damit sie auch in Zukunft die Wahl haben, wo sie einkaufen möchten. Wir wollen keine Monopole, wir wollen einen fairen und freien Ersatzteilmarkt, in dem der beste Service mit den besten Preisen und Produkten gewinnt.

×
zu Ihren Gunsten